Donnerstag, 31. Dezember 2015

Ein Herz und eine Seele Silvesterpunsch


Mittwoch, 30. Dezember 2015

Natur und Leben: Silvester- Die Feuerzangenbowle

Natur und Leben: Silvester- Die Feuerzangenbowle: Die Silvester-Feuerzangenbowle ist Kult, gemütlich und morgen ist es wieder so weit. Eine Mischung aus Weihnachten, Silvester und Winter. ...

Dienstag, 29. Dezember 2015

Natur und Leben: Zum Jahreswechsel

Natur und Leben: Zum Jahreswechsel: Der Jahreswechsel naht, viel erlebt und viel passiert 2015. Auf ein Neues steuern wir zu, kaum zu glauben, aber wahr, dann schreiben wir 2...

Samstag, 7. November 2015

Mit der Rikscha durch die Stadt

In Essen soll es bald Rikschas geben, die Senioren, die nur schwer oder gar nicht mehr gehen können fahren
Die Idee dafür hatte Matthias Sinn, Leiter des Essener Umweltamtes. Als er im Finale um die Grüne Hauptstadt Europas 2016 im Sommer 2014 nach Kopenhagen kam (damals errang Essen den zweiten Platz), ließ er sich von Ole Kassow und seiner Rikscha-Offerte sofort inspirieren. „Ich war begeistert. Ich wollte das auch für Essen. Da klebt mein Herzblut dran“, sagt er. Er will hier Senioren , die kaum noch aus dem Haus oder dem Heim kommen, die Möglichkeit geben, „wieder Orte zu sehen, die sie sonst in ihrem Leben nicht mehr sehen würden.“ Beliebte Plätze in deren Stadtteil, Parks, Sehenswürdigkeiten, Orte, die die Alten mögen und die mit der Rikscha zu erreichen sind. „Auf so einer Fahrt werden soziale Kontakte geknüpft und viele Geschichten erzählt“, glaubt Sinn, der das Motto der dänischen Initiative übernommen hat und auf das Recht für Hochbetagte pocht, „den Wind in den Haaren spüren zu dürfen.“

Service für Senioren - mit der Rikscha zum Lieblingsort | WAZ.de - Lesen Sie mehr auf:
http://www.derwesten.de/staedte/essen/zurueck-mitten-ins-leben-id11249728.html#plx168066230
http://www.derwesten.de/staedte/essen/zurueck-mitten-ins-leben-id11249728.html


Donnerstag, 22. Oktober 2015

Wir haben einfach gekocht

Fades Essen im Heim muss nicht sein, findet ein Berliner Kochteam. Es tingelte durch Deutschland, um mit Senioren zu kochen. Die waren entzückt - und erinnerten sich an vergessene Fähigkeiten. Jetzt hat das Team ein Buch geschrieben.
http://www.aerztezeitung.de/panorama/buchtipp/article/895270/buchtipp-wir-einfach-gekocht.html

 Wir haben einfach gekocht!: 100 Erinnerungen an Lieblingsrezepte

Dienstag, 20. Oktober 2015

Senioren treffen sich in Starnberg, um ihre Modelleisenbahnen fahren zu lassen

Senioren treffen sich in Starnberg, um ihre Modelleisenbahnen fahren zu lassen. Der Initiator dieser Treffen hat noch mehr vor und plant eine Ausstellung im Museu.
http://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/starnberg-einmal-lokfuehrer-immer-lokfuehrer-1.2698952

Welt der Zitate: Reisen ist das beste......

Welt der Zitate: Reisen ist das beste......: Reisen ist das beste, ja das einzige Heilmittel gegen Kummer.   Alfred de Musset (1810-1857), franz. Sch...

Welt der Zitate: Die Musik vermittelt das innerste Seelenleben........

Welt der Zitate: Die Musik vermittelt das innerste Seelenleben........: Die Musik vermittelt das innerste Seelenleben von einem Gemüte zum anderen am unmittelbarsten.   (Herma...

So werden Sie 100 Jahre: Das Geheimnis von Okinawa

Sie sind gesund, aktiv und sportlich. Sie sind sozial vernetzt und lieben ihre Arbeit. Doch das Unglaubliche ist: Diese Menschen sind über 100 Jahre alt! Wo gibt es solche Wunder? Es gibt sie auf der japanischen Insel Okinawa.
Unsere Autorin entlockte den glücklichen Alten vor Ort das Geheimnis von Okinawa. Dieses wertvolle Wissen von immerwährender Gesundheit, Vitalität und Glück kommt nun erstmals zu uns nach Europa. Verblüffend einfach und doch revolutionär, exotisch und doch für jedermann umsetzbar – das beste Anti-Aging-Programm, das es je gab.
So werden Sie 100 Jahre: Das Geheimnis von Okinawa

Dienstag, 13. Oktober 2015

Natur und Leben: Herbst Impressionen

Natur und Leben: Herbst Impressionen: Der Herbst Das Glänzen der Natur ist höheres Erscheinen, Wo sich der Tag mit vielen Freuden endet, Es ist...

Dunkle Jahreszeit und Vitamin D Mangel

Der Herbst ist da und somit auch die dunkle Jahreszeit. Tristes und dunkles Wetter setzt vielen Menschen zu und sorgt für Niedergeschlagenheit und gedrückte Stimmung.

Da graue Wetter, zu wenig Sonne und Tageslicht führt vor allem bei älteren Menschen schnell zu depressiven Episoden.  Dahinter kann ein Vitamin D Mangel stecken, der durch fehlendes helles und sonniges Wetter auftreten kann. Deshalb sollte vom Arzt der Vitamin D Spiegel untersucht werden.



Montag, 21. September 2015

Alarmzeichen für Demenz

Probleme mit dem Gedächtnis lösen bei vielen Betroffenen Beschämung aus und wecken auch die Angst vor Demenz. Dabei ist die nicht immer begründet. Kommen neben der Vergesslichkeit weitere Probleme dazu, sollten aber die Alarmglocken schrillen.
http://www.focus.de/gesundheit/diverses/familie-alarmzeichen-fuer-demenz-wenn-vergesslichkeit-ernst-wird_id_4961236.html
Demenz: Was wir darüber wissen, wie wir damit leben. -
 Demenz: die größte Herausforderung unserer alternden Gesellschaft.
Demenz ist die größte Herausforderung einer alternden Gesellschaft. Welche Behandlungs- und Pflegemöglichkeiten gibt es? Was weiß die Forschung heute über die verschiedenen Formen der Demenz? Welche Unterstützung können Städte und Gemeinden Demenzkranken bieten? Wie erleben Betroffene den Verlust ihrer geistigen Fähigkeiten? Vor welchen Nöten stehen Angehörige? Und nicht zuletzt, was können wir gegen das Vergessen tun? Auf all diese Fragen gibt das Buch mit zahlreichen Fallbeispielen anregende und hilfreiche Antworten.

Samstag, 19. September 2015

Fitnesscenter für über 80-Jährige


Bewegung ist vor allem für Senioren wichtig, um möglichst lange gesund zu bleiben. Deshalb richtete das Senecura-Seniorenheim in Salzburg-Lehen ein Fitnesscenter für betagte Menschen über 80 ein.
http://salzburg.orf.at/news/stories/2731873/ 

Bauchmuskel- und Bizepstraining für über 80-Jährige? In Frankfurt gibt es ein Fitnesscenter speziell für alte Menschen :


Freitag, 11. September 2015

Die Goldies - Schrei nach Liebe (Die Ärzte, Cover)

"Schrei nach Liebe" stürmt die Spitze der Charts !
Ein altes Ärzte-Lied wird mitten in der Flüchtlingskrise zur Nummer eins der Charts. Der Benefiz-Song "Schrei nach Liebe" soll ein Zeichen gegen Rechts setzen. Es ist nicht der erste Charity-Song.
http://www.stern.de/kultur/musik/schrei-nach-liebe-stuermt-die-charts--revival-durch-die-aktion-arschloch-6446690.html#utm_campaign=alle&utm_medium=rss-feed&utm_source=standard 

Donnerstag, 3. September 2015

Seniorengymnastik

Auch im Alter ist Bewegung und sportliche Betätigung wichtig, um beweglich zu bleiben. Bewegung hält körperlich und geistig fit. Es müssen keine Höchstleistungen vollbracht werden, täglich etwas leichte Gymnastik Spaziergänge und Gedächtnistraining reichen aus.


TELE-GYM 42 aktiv & beweglich mit 60+


Dienstag, 1. September 2015

Die Senioren-WG


Die Senioren-WG

Altenheim und Einsamkeit - das wollen fünf Senioren aus Altona auf keinen Fall mit ihrem Lebensabend verbinden. Sie leben deshalb das Modell Wohngemeinschaft. 

Donnerstag, 26. März 2015

Blutdruckmessgeräte-Test



 Mit unseren ausgezeichneten Blutdruckmessgeräten kontrollieren Sie ihre Messwerte einfach, schnell und sicher. Vertrauen Sie der hohen Qualität von Medisana. Über eine Million verkaufte Geräte stehen für ausgezeichnete Qualität. Unser Topseller MTP bietet alles, was man für eine zuverlässige Blutdruckmessung benötigt. Das medizinisch zertifizierte (MDD) Blutdruckmessgerät Je 99 Speicherplätze für 2 Benutzer und eine Durchschnittswertberechnung ermöglichen es, den Blutdruck dauerhaft im Blick zu halten und sorgen so für ein sicheres Gefühl.

Sonntag, 22. Februar 2015

Vergeht die Zeit im Alter schneller ?

Je älter man ist, desto schneller vergehen die Jahre und die Zeit rast. Viele Menschen empfinden das so, aber ist es tatsächlich so?
Warum das so ist und das es einen realen Grund dafür gibt fanden Altersforscher heraus, Studien und Befragungen belegten das Empfinden.

Man fand heraus, alle Dinge die gern getan werden, Sinn machen und Freude bereiten vergehen zu schnell, Je älter, desto weniger Zeit bleibt noch zum Leben. Das Empfinden ist auch deshalb anders, als bei jungen Menschen.




Montag, 16. Februar 2015

Inviva 2015

Freitag und Samstag, den 20. und 21. Februar, von 9 bis 17 Uhr 
Ort: Halle 12 in der NürnbergMesse
Zahlreiche Experten aus verschiedenen Fachdisziplinen des Klinikums Nürnberg sind auch in 
diesem Jahr wieder auf der Inviva für Sie da. Sie informieren über Behandlungs- und
Therapiemöglichkeiten aus dem Bereich Altersmedizin und stehen Ihnen für Fragen zur
Verfügung. An den beiden Messetagen finden zudem informative Vorträge zu vielfältigen
Themen statt.
 Vortragsprogramm

Die Vorträge des Klinikums Nürnberg finden im Raum Amsterdam statt.
Freitag, 20. Februar
12:30-13:15 Uhr                 
Blasenschwäche – Schicksal oder behandelbare Erkrankung?
Privatdozent Dr. Markus Gosch, Klinik für Geriatrie

13:30-14:15 Uhr
Geistig fit – Was meinem Gedächtnis gut tut
Dr. Hartmut Lehfeld, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie*

14:30-15:15 Uhr
Schmerzen im Alter – muss das sein?
Dr. Marion Dunkel, Klinik für Geriatrie

15:30-16:15 Uhr
Bruchfeste Knochen im Alter – eine Utopie?
Privatdozent Dr. Markus Gosch, Klinik für Geriatrie
 Samstag, 21. Februar
10:30-11:15 Uhr                  
Sonne und Haut
Dr. Konstantin Ertner, Klinik für Dermatologie*

13:30-14:15 Uhr
Künstliches Hüft- und Kniegelenk: Was Sie als Patient wissen sollten
Privatdozent Dr. Roland Biber, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie*

14:30-15:15 Uhr
Kann einem Schlaganfall vorgebeugt werden?
Dr. Martin Nückel, Klinik für Neurologie*

15:30-16:15 Uhr
Sturzprophylaxe im Alter
Dr. Ralf-Alexander Dietz, Klinik für Geriatrie
 http://www.klinikum-nuernberg.de/DE/aktuelles/veranstaltungen/weitere_Veranstaltungen/20150120_Inviva.html

Dienstag, 10. Februar 2015

Alt sein muss nicht langweilig sein

"Spark of Life" Musik Video Lebensfunke im Alter



Senior Flash Mob

Schön Alt. Leben im Alter, handelt von normalen Menschen mit außergewöhnlichen Lebensentwürfen, die nach ihrer beruflichen Laufbahn den Mut hatten, sich eine neue Beschäftigung zu suchen. Die ein Buch schreiben oder eine Lebensschule gründen. Sie malen, sammeln oder gründen einen Verein, sie reisen und helfen, studieren und wandern. Oder sie sind - einfach so - glücklich. Wir alle wollen gefordert und gebraucht sein und wir möchten unsere Erfahrungen in die Gesellschaft einbringen können. Wie man das macht, hat die Autorin ihre Gesprächspartner gefragt. Es erzählt von Älteren und von ihren Erfahrungen. Von dem, was sie sich erhoffen und was sie getan haben, um ihre Ziele zu erreichen. Und vor allem davon, wie sie es getan haben. Neben ihren Geschichten wird in Meditations-Anleitungen und in spielerischen Übungen für den Alltag beschrieben, wie wir Farbe und Freude in unser Leben bringen. Es geht um Selbstbewusstsein und Eigensinn und um den Mut, dem Spielerischen und Abenteuerlichen einen Ort im Alltäglichen zu geben. Mit Informationen über ViLE, das Netzwerk der älteren Generation, über das Internet und das Büro gegen Altersdiskriminierung.

Montag, 9. Februar 2015

Rheuma, was kann ich tun ?

Autoimmunerkrankungen erfolgreich behandeln: Das 4-Schritte-Programm für ein gesundes Immunsystem

 Mit Paläo-Ernährung gegen Autoimmunerkrankungen! Was haben Rheuma, Hashimoto, Multiple Sklerose oder Zöliakie gemeinsam? Es sind Autoimmunerkrankungen, die sich schulmedizinisch bislang nur symptomatisch behandeln lassen – heilen kann man sie aber nicht. Die Ursache der Beschwerden ist ein Immunsystem auf „Abwegen“: Das fehlgesteuerte Abwehrsystem greift gesunde Körperzellen an. Dadurch kommt es zu schweren Entzündungsreaktionen, die zu Schäden an den betroffenen Organen führen. Die amerikanische Ärztin Susan Blum hat ein effektives und einfaches 4-Schritte-Programm entwickelt, das das überaktive Immunsystem beruhigt und die chronisch entzündlichen Prozesse im Körper zum Stillstand bringt. Die vier Bausteine: 1. Ernährungsumstellung (Vermeiden entzündungsfördernder Nahrungsmittel) 2. Beseitigung einer Nebennierenschwäche (Stressabbau, Senken der Cortisolwerte) 3. Stärkung der Leber (wichtigstes Entgiftungsorgan) 4. Darmsanierung (keine Aufnahme nicht erwünschter Abbauprodukte in den Körper durch „löchrige“ Darmwände) Zu jedem der vier Schritte bringt das Buch aktuelle Informationen, Fragebögen, Übungen, Tabellen und Rezepte – Betroffene können sofort starten!

Dienstag, 3. Februar 2015

Demenz - Interview

Herausforderndes Verhalten bei Personen mit Demenz; Interview Detlef Rüsing :

http://www.ardmediathek.de/radio/Sprechstunde-Deutschlandfunk/Herausforderndes-Verhalten-bei-Personen-/Deutschlandfunk/Audio-Podcast?documentId=26112494&bcastId=21554740

Polizei bietet Seminare für Senioren an

Unfallfrei, ich bin dabei heißt es am 25 Februar 2015 um 9:30 Uhr im Rathaus in Bad Salzufen. Ein Seminar für ältere, aktive, Kraftfahrer, die ihr Wissen auffrischen und erweitern möchten.
Die erfahrenen Verkehrssicherheitsberater der Direktion -Verkehr- beginnen mit einem Einführungsvortrag, dem sich eine Diskussionsrunde anschließt. Danach wird die Fahrzeugtechnik am eigenen PKW "erforscht". Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 20 Personen begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anrufe besetzt. Interessierte ältere, aktive Kraftfahrer können sich ausführlich bei der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Lippe, Telefon 05231 / 609-1512, montags bis freitags in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr informieren und anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12727/2940925/pol-lip-bad-salzuflen-polizei-bietet-weiter-seminare-fuer-senioren-an/api

Samstag, 17. Januar 2015

Endlich ein Telefon

Endlich ein Telefon, mit dem jeder sofort zurechtkommt! Macht das Telefonieren wieder so einfach, wie es einmal war. Das BigTel 48 bietet ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und Übersicht pur. Sowohl die Lautstärke des Hörers, als auch der Rufton lassen sich extra laut einstellen. So verpassen Sie keinen Anruf mehr und sie verstehen wieder alles. Zusätzlich leuchtet bei eingehenden Anrufen eine helle rote LED. Somit ist das BigTel 48 auch in sehr lauter Umgebung wie z.B. in der Werkstatt eine exzellente Lösung. Die sehr großen Tasten und das klare Großschrift-Display erleichtern den Alltag enorm. Das unterstreicht auch die sehr einfache Menüführung, die Menschen in jedem Alter sofort verstehen. Audioline BigTel 48 Telefon große Tasten und augenfreundlichem Display silber

Tablets


Immer mehr Förderprogramme und Kurse setzen Tablet-Computer ein, um die Generation der sogenannten "Offliner" mit dem Internet vertraut zu machen. Denn Table.....

Das Glück

Das Glück der späten Liebe Über 60 und Schmetterlinge im Bauch: Viele Menschen finden spät noch die große Liebe. Ältere haben dabei oft andere Erwartungen an eine Partnerschaft als jüngere.


Einstieg für Senioren

Windows 7 Leichter Einstieg für Senioren - Sehr verständlich, große Schrift, Schritt für Schritt erklärt