Sonntag, 22. Februar 2015

Vergeht die Zeit im Alter schneller ?

Je älter man ist, desto schneller vergehen die Jahre und die Zeit rast. Viele Menschen empfinden das so, aber ist es tatsächlich so?
Warum das so ist und das es einen realen Grund dafür gibt fanden Altersforscher heraus, Studien und Befragungen belegten das Empfinden.

Man fand heraus, alle Dinge die gern getan werden, Sinn machen und Freude bereiten vergehen zu schnell, Je älter, desto weniger Zeit bleibt noch zum Leben. Das Empfinden ist auch deshalb anders, als bei jungen Menschen.




Montag, 16. Februar 2015

Inviva 2015

Freitag und Samstag, den 20. und 21. Februar, von 9 bis 17 Uhr 
Ort: Halle 12 in der NürnbergMesse
Zahlreiche Experten aus verschiedenen Fachdisziplinen des Klinikums Nürnberg sind auch in 
diesem Jahr wieder auf der Inviva für Sie da. Sie informieren über Behandlungs- und
Therapiemöglichkeiten aus dem Bereich Altersmedizin und stehen Ihnen für Fragen zur
Verfügung. An den beiden Messetagen finden zudem informative Vorträge zu vielfältigen
Themen statt.
 Vortragsprogramm

Die Vorträge des Klinikums Nürnberg finden im Raum Amsterdam statt.
Freitag, 20. Februar
12:30-13:15 Uhr                 
Blasenschwäche – Schicksal oder behandelbare Erkrankung?
Privatdozent Dr. Markus Gosch, Klinik für Geriatrie

13:30-14:15 Uhr
Geistig fit – Was meinem Gedächtnis gut tut
Dr. Hartmut Lehfeld, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie*

14:30-15:15 Uhr
Schmerzen im Alter – muss das sein?
Dr. Marion Dunkel, Klinik für Geriatrie

15:30-16:15 Uhr
Bruchfeste Knochen im Alter – eine Utopie?
Privatdozent Dr. Markus Gosch, Klinik für Geriatrie
 Samstag, 21. Februar
10:30-11:15 Uhr                  
Sonne und Haut
Dr. Konstantin Ertner, Klinik für Dermatologie*

13:30-14:15 Uhr
Künstliches Hüft- und Kniegelenk: Was Sie als Patient wissen sollten
Privatdozent Dr. Roland Biber, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie*

14:30-15:15 Uhr
Kann einem Schlaganfall vorgebeugt werden?
Dr. Martin Nückel, Klinik für Neurologie*

15:30-16:15 Uhr
Sturzprophylaxe im Alter
Dr. Ralf-Alexander Dietz, Klinik für Geriatrie
 http://www.klinikum-nuernberg.de/DE/aktuelles/veranstaltungen/weitere_Veranstaltungen/20150120_Inviva.html

Dienstag, 10. Februar 2015

Alt sein muss nicht langweilig sein

"Spark of Life" Musik Video Lebensfunke im Alter



Senior Flash Mob

Schön Alt. Leben im Alter, handelt von normalen Menschen mit außergewöhnlichen Lebensentwürfen, die nach ihrer beruflichen Laufbahn den Mut hatten, sich eine neue Beschäftigung zu suchen. Die ein Buch schreiben oder eine Lebensschule gründen. Sie malen, sammeln oder gründen einen Verein, sie reisen und helfen, studieren und wandern. Oder sie sind - einfach so - glücklich. Wir alle wollen gefordert und gebraucht sein und wir möchten unsere Erfahrungen in die Gesellschaft einbringen können. Wie man das macht, hat die Autorin ihre Gesprächspartner gefragt. Es erzählt von Älteren und von ihren Erfahrungen. Von dem, was sie sich erhoffen und was sie getan haben, um ihre Ziele zu erreichen. Und vor allem davon, wie sie es getan haben. Neben ihren Geschichten wird in Meditations-Anleitungen und in spielerischen Übungen für den Alltag beschrieben, wie wir Farbe und Freude in unser Leben bringen. Es geht um Selbstbewusstsein und Eigensinn und um den Mut, dem Spielerischen und Abenteuerlichen einen Ort im Alltäglichen zu geben. Mit Informationen über ViLE, das Netzwerk der älteren Generation, über das Internet und das Büro gegen Altersdiskriminierung.

Montag, 9. Februar 2015

Rheuma, was kann ich tun ?

Autoimmunerkrankungen erfolgreich behandeln: Das 4-Schritte-Programm für ein gesundes Immunsystem

 Mit Paläo-Ernährung gegen Autoimmunerkrankungen! Was haben Rheuma, Hashimoto, Multiple Sklerose oder Zöliakie gemeinsam? Es sind Autoimmunerkrankungen, die sich schulmedizinisch bislang nur symptomatisch behandeln lassen – heilen kann man sie aber nicht. Die Ursache der Beschwerden ist ein Immunsystem auf „Abwegen“: Das fehlgesteuerte Abwehrsystem greift gesunde Körperzellen an. Dadurch kommt es zu schweren Entzündungsreaktionen, die zu Schäden an den betroffenen Organen führen. Die amerikanische Ärztin Susan Blum hat ein effektives und einfaches 4-Schritte-Programm entwickelt, das das überaktive Immunsystem beruhigt und die chronisch entzündlichen Prozesse im Körper zum Stillstand bringt. Die vier Bausteine: 1. Ernährungsumstellung (Vermeiden entzündungsfördernder Nahrungsmittel) 2. Beseitigung einer Nebennierenschwäche (Stressabbau, Senken der Cortisolwerte) 3. Stärkung der Leber (wichtigstes Entgiftungsorgan) 4. Darmsanierung (keine Aufnahme nicht erwünschter Abbauprodukte in den Körper durch „löchrige“ Darmwände) Zu jedem der vier Schritte bringt das Buch aktuelle Informationen, Fragebögen, Übungen, Tabellen und Rezepte – Betroffene können sofort starten!

Dienstag, 3. Februar 2015

Demenz - Interview

Herausforderndes Verhalten bei Personen mit Demenz; Interview Detlef Rüsing :

http://www.ardmediathek.de/radio/Sprechstunde-Deutschlandfunk/Herausforderndes-Verhalten-bei-Personen-/Deutschlandfunk/Audio-Podcast?documentId=26112494&bcastId=21554740

Polizei bietet Seminare für Senioren an

Unfallfrei, ich bin dabei heißt es am 25 Februar 2015 um 9:30 Uhr im Rathaus in Bad Salzufen. Ein Seminar für ältere, aktive, Kraftfahrer, die ihr Wissen auffrischen und erweitern möchten.
Die erfahrenen Verkehrssicherheitsberater der Direktion -Verkehr- beginnen mit einem Einführungsvortrag, dem sich eine Diskussionsrunde anschließt. Danach wird die Fahrzeugtechnik am eigenen PKW "erforscht". Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 20 Personen begrenzt. Die Plätze werden in der Reihenfolge der eingehenden Anrufe besetzt. Interessierte ältere, aktive Kraftfahrer können sich ausführlich bei der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Lippe, Telefon 05231 / 609-1512, montags bis freitags in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr informieren und anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos.
http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12727/2940925/pol-lip-bad-salzuflen-polizei-bietet-weiter-seminare-fuer-senioren-an/api